1. Februar 2022
Christian Thomann-Busse

Die Zukunft der Bibliotheken

Jede Menge Bücher, so einige DVDs, CDs und vielleicht noch ein paar Spiele: Das fällt den meisten sicherlich als erstes ein, wenn sie an Bibliotheken denken. Klar, denn hier stand die Ausleihe von Medien aller Art im Vordergrund. Bislang. Seit Jahrhunderten vor allem das Buch –über einen langen Zeitraum auch im exklusiven universitären und kirchlichen Bereich.

Aber Bibliotheken haben sich im Laufe der Zeit natürlich auch verändert und sind heute in fast allen Kommunen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Als Stadt- und Landesbibliotheken ebenso wie auch als Schülerbibliotheken in Schulen. Und sie verändern sich permanent weiter, gehen mit der Zeit. Kürzlich erst hat sich der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) eingehend mit der Agenda 2030 für weltweite Entwicklung auseinandergesetzt. Denn gerade beim Zugang zu Informationen, einem der 17 Ziele der Agenda, können Bibliotheken eine Kernaufgabe erfüllen. „Insbesondere bei der Umsetzung von nationalen Entwicklungsplänen können Bibliotheken zur nachhaltigen Entwicklung ihrer Gesellschaft beitragen“, heißt es beim dbv. Wie dies bereits heute international erfolgreich umgesetzt wird, zeigt eine Broschüre des Bibliotheksverbandes

Auch in Deutschland machen sich viele Bibliotheken Gedanken darüber, wie sie gemeinsam mit ihren Nutzerinnen und Nutzern neue Wege beschreiten können. Ein Beispiel dafür ist die Konzeption der Leipziger Städtischen Bibliotheken. Ein immer wiederkehrender Aspekt bei Zukunftsplanungen für Bibliotheken ist der Punkt Gemeinsamkeit: durch interne und externe Workshops, Vortragsveranstaltungen, mehr Zeiten für Schulklassen oder auch Raum für weiteres informelles Lernen. Heißt: Bibliotheken sollen und wollen sich zukünftig weiter öffnen und Orte sein, an denen man zu ganz unterschiedlichen Anlässen gerne verweilt. Sowohl zu Bildungszwecken oder aus beruflichen Gründen als auch für eine unterhaltsame Freizeit. Alleine, mit Freunden und Familie, in größeren Gruppen. Ein Großteil der Bibliotheken in Deutschland steht dabei vor der Herausforderung, solche Begegnungs- und Lernräume entsprechend zu gestalten. Natürlich gibt es gerade im Kinder- und Jugendbereich bereits viele ansprechende und einladende Aufenthaltszonen in Bibliotheken. Fast überall aber stehen die Verantwortlichen vor der Frage: Wie schaffen wir multifunktionale Räume, in denen wir altersübergreifende Programme für ganz unterschiedliche Gruppengrößen anbieten wollen?

Mit einem klassischen Mobiliar aus gewöhnlichen Tischen und Stühlen wird das sehr schwierig. Diese Erfahrung haben in den vergangenen Jahren bereits viele Schulen gemacht, die neue Lernformen umsetzen. Einen Quantensprung in der Lern- und Lehrqualität konnten diejenigen erfahren, die schließlich auf den patentierten Fünfecktisch von EinrichtWerk gewechselt haben. „Mit dem Fünfecktisch lassen sich tatsächlich alle denkbaren Lern-, Konferenz- oder Meetingformen umsetzen, die auch in öffentlichen Räumen wie Bibliotheken gewünscht sind“, weiß Michael Ochsenfeld von EinrichtWerk. Ein großer Vorteil vom Fünfecktisch ist dabei auch sein geringes Gewicht und die nahezu genial einfache Stapelbarkeit. „Das bedeutet, dass der Tisch nicht nur in fest definierten Räumen zum Einsatz kommen kann, sondern auch auf Flächen innerhalb einer Bibliothek, die nur für diesen einen zeitlich begrenzten Einsatz hergerichtet werden sollen“, so Ochsenfeld. Minimaler Aufwand bei Auf- und Abbau, perfekter Nutzen im Einsatz. Und ganz wenig Lagerraum. 

Agile Räume lassen sich auf diese Weise aber auch in klar umrissenen Zonen innerhalb einer Bibliothek flexibel gestalten: Abstand oder Nähe schaffen, Platz für einen Austausch über Inhalte, persönliche Unterstützung durch das Bibliothekspersonal für Einzelpersonen oder mehrere Nutzerinnen und Nutzer. Und mit den passenden Freischwingerstühlen dies sogar entspannt und ergonomisch hilfreich. 

Viele Bibliotheken wollen und müssen in den kommenden Jahren den Schritt wagen und die Evolution ihrer Einrichtung vorantreiben. Die innovative Ausstattung von EinrichtWerk eröffnet dabei viele bislang ungenutzte Chancen.

Hier geht's zum Fünfecktisch EWT.5...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das NOVIGADO Projekt - Teil 1

Die Innovation des Lernraums. Durch die Gestaltung der Lernräume sollen die Schüler:innen Schlüsselkompetenzen und transversale Fähigkeiten erlernen, die für das Leben in der heutigen Gesellschaft, auch in Krisenzeiten, unerlässlich sind. Im Rahmen des Novigado-Projekts wurden daher ...
weiterlesen

Aufmerksamkeit: Wie wichtig ist sie im Unterricht für das Lernen?

„Pass auf!“, „Konzentriere dich! Du machst Flüchtigkeitsfehler ...“, „Sei aufmerksam!“ Jeder hat derlei Ermahnungen schon einmal gehört – in der Schule oder in einem anderen...
weiterlesen

Soll ich jetzt einen Trapeztisch kaufen?

Bei der Suche nach mehr Flexibilität für Seminarräume oder Klassenzimmer stoßen Interessenten früher oder später auch auf den Trapeztisch. Ja, dieser Tisch gilt seit Jahrzehnten als ein Pionier alternativer Einrichtungsmöglichkeiten. Werfen wir einen Blick auf seine Möglichkeiten ...
weiterlesen

Lernen auf Augenhöhe

Auf gleicher Augenhöhe mit seinen Mitschülerinnen und Mitschülern zu sitzen, obwohl die einen größer, die anderen kleiner sind. Im jahrgangsübergreifenden Unterricht gilt das besonders. Das gefällt den Schulkindern sehr und ihr Selbstbewusstsein wird positiv beeinflusst ...
weiterlesen

Wie soll das denn gehen: Ein Stuhl für alle? Ein (fast) normaler Stuhl zeigt es.

Ein Stuhl für alle kleinen Menschen, für zuhause und in der Schule. Was für kleine Schülerinnen und Schüler längst Gang und Gäbe ist, gilt auch für Kleinwüchsige: ein ganz normaler Stuhl ...
weiterlesen

Das NOVIGADO Projekt - Teil 1

Die Innovation des Lernraums. Durch die Gestaltung der Lernräume sollen die Schüler:innen Schlüsselkompetenzen und transversale Fähigkeiten erlernen, die für das Leben in der heutigen Gesellschaft, auch in Krisenzeiten, unerlässlich sind. Im Rahmen des Novigado-Projekts wurden daher ...
weiterlesen
1 2 3 6
usercalendar-fullarrow-up linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram